Der Fluss Kolpa

Die Kolpa wir auch »die längste slowenische Riviera« genannt, weil wir Naturbäder in ihrem gesamten Wasserlauf finden können. Vor allem ist sie auch für diejenigen, die immer frieren, geeignet, denn die Wassertemperatur erreicht im Sommer bis zu 27 Grad Celsius. Der Fluss Kolpa gehört zu den wärmsten und reinsten europäischen Flüssen. Von dem intakten Fluss zeugen auch viele seltene und bedrohte Tier- und Pflanzenarten, die hier ihr Zuhause fanden.

In der unmittelbaren Nähe des Ferienhauses befindet sich ein kleineres, 2 m hohes Staudamm. Der obere Teil mit dem ruhigen Wasser ist fürs Baden geeignet, im unteren Teil sind einige Stromschnellen, wo man verschiedene Bootsfahrten unternehmen kann. Neben dem Haus ist auch ein schöner Sandstrand.
 
Kolpa ist mit 292 km einer der wärmsten, reinsten und intaktesten Flüsse in Slowenien. Die Kolpa bildet auf 113 km die Grenze zwischen Slowenien und Kroatien. Mit ihrer unberührten und malerischen natürlichen Umgebung bietet die Kolpa eine Quelle der inneren Ruhe von unschätzbarem Wert. Ein Teil des Flusses von Stari trg bis zum Dorf Fučkovci steht unter Naturschutz im Rahmen des Landschaftsparks Kolpa. Einen besonderen Schutz genießen die 16 natürlichen Sehenswürdigkeiten und 41 Kulturdenkmäler am Fluss und in der Umgebung. Auf dem Fluss wurden über 50 Staudämme mit typischen steinernen Blöcken errichtet als Folge der Mühlen, Sägewerken und Schmieden, von denen einige heute noch in Betrieb sind. Der Fluss ist sehr reich an Tier- und Pflanzenarten. Zahlreiche seltene und bedrohte Vogelarten, vor allem Wasservögel fanden hier ihr Zuhause. Beim Dorf Miliči nisten um die zwanzig Graureiher. Zu erwähnen ist auch der Fischotter, der zu den am meisten bedrohten Säugetieren in Europa gehört. Von der intakten Natur zeugen auch die jüngsten Untersuchungen, nach denen in der Kolpa bis zu 26 autochthone Fischarten leben. Der Fluss ist in allen Jahreszeiten attraktiv, vor allem in den Sommermonaten wird er gern von Badegästen besucht, denn die Wassertemperatur erreicht bis zu 30 Grad Celsius. Verschiedene sportliche Aktivitäten bieten hier keine Chance für Langeweile. Ganz weit oben rangieren Boots-, Kanu-, Kajak- oder Raftingfahrten im gesamten Wasserlauf der Kolpa, die als leicht eingestuft werden und sich auch für Anfänger eignet. An der Kolpa wird auch Angeln sowohl für Profis als auch für begeisterte Amateure organisiert, die ihr Anglerglück bereits schon erlebt haben. Den Fluss entlang gibt es markierte Wanderwege. Einer davon ist der am südlichsten gelegene slowenische Wanderweg von Radence bis Damlje, ein anderer verläuft direkt am Fluss entlang. Auch markierte Radwege laden zu sportlicher Betätigung ein. Wer länger am Flussufer bleiben möchte, wird auf touristischen Bauernhöfen, auf Campingplätzen, in Gasthäusern oder anderen Unterkünften am Fluss oder in seiner Umgebung bestens versorgt. Man wird mit offenem Herz empfangen und mit traditioneller Küche und den Weinen aus der Region Bela krajina verwöhnt Liebe Reisende, kann man eine Einladung an die Kolpa überhaupt noch ablehnen?