Angeln

Die Kolpa entspringt unterhalb dem Risnjak und fließt im ruhigen und landschaftlich reizvollen Kolpa-Tal. Der Fluss hat viele Nebenflüsse die ihn mit Wasser bereichern und so den Fischen einen sicheren Schlupfwinkel zur Laichzeit und beim Hochwasser bieten.

Die Fische und Krebse im Fluss Kolpa

Vor allem wegen ihrer Vielfalt leben in der Kolpa der Huchen, die Bachforelle, die Äsche, die Barbe, der Frauennerfling, die Nase und der Döbel. Von den kleineren Arten besiedeln den Fluss noch die Groppe, die Elritze, die Schmerle, der Steinbeißer und das Neunauge. In der Vergangenheit war der Krebsfang sehr wichtig und Gewinn bringend. Die Krebse wurden in größere Städte, sogar nach Wien verkauft. Später starben an Entenpest fast alle Krebse. Heute sind sie noch in den Bächen zu finden und zwar der Flusskrebs und der Edelkrebs, was darauf hindeutet, dass der Fluss noch immer rein ist.

Die Angeln-Saisonzeiten in der Kolpa

In der Kolpa ist das Angeln seit dem 1. April, bis zum 1. September erlaubt. Und zwar Fliegenfischerei mit einer Kunstfliege. Im ganzen Revier sind die Angeln ohne Widerhaken oder mit dem zusammengedrückten Widerhaken obligatorisch. Erlaubte Köder sind das Brot, der Käse, das Moos oder das Obst, mit einer fliegen Angelrute. Im Fluss Čabranka ist es in der Zeit erlaubt mit und einer Fliege, mit dem Blinker und mit der fliegen Angelrute zu angeln. Den Huchen darf man nur im Winter fangen.

CENIK
Tageskarte 20 €
Tageskarte Lachs 30 €


*Die Karten sindbei uns erhältlich.

Pravilnik o ribolovu.
Vodostaj kolpe.